Motivation durch Fortschritt?

  • Was motiviert Ihre Mitarbeiter wirklich?
  • Was können Sie als Vorgesetzter tun, um die Motivation hoch zu halten?

Achtung: Vorgesetzte können nicht motivieren. Im Gegenteil sie sind die größten Demotivatoren.  Es gilt ein Arbeitsumfeld zu schaffen, indem Demotivation vermieden wird. Schaffen Sie ein motivierendes Arbeitsumfeld.

  • Was ist ein motivierendes Arbeitsumfeld?

Ein motivierendes Arbeitsumfeld bietet Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre Bedürfnisse zu befriedigen (siehe unten: Maslow-Bedürfnisse). Mitarbeiter werden eine geringere Einsatzbereitschaft zeigen, wenn sie die Tätigkeit „nur“ des Gehalts wegen ausführen. Hingegen zeigen Mitarbeiter, die durch ihre berufliche Tätigkeit auch ihre persönlichen Fähigkeiten einbringen können, eine höhere Einsatzbereitschaft.

Amabile und Kramer stellten in einer mehrjährigen Studie einen Zusammenhang zwischen Aufgabenstellung und der resultierenden Motivation bei Wissensarbeitern her. Dazu wurden mehr als 600 Personen regelmäßig interviewt. 76% der untersuchten Personen zeigten dann eine hohes Motivationsniveau, wenn sie bei der Arbeit Fortschritt erzielen konnten.

Als Vorgesetzter ermöglichen Sie dieses Erfolgserlebnis, indem Sie notwendige Ressourcen und Entscheidungskompetenzen zur Verfügung stellen, aber auch Ihre Mitarbeiter nicht mit sinnlosen Aufgaben überschütten.  Erklären Sie stets die Bedeutung der gestellten Aufgabe und zeigen Sie, wie der Fortschritt bzw. der Erfolg der Umsetzung festgestellt werden kann.

PS: Maslow verweist auf die Bedürfnisse:

  • physiologische Grundbedürfnisse (Hunger, Durst, Sexualität, Schlaf, Bewegung)
  • Sicherheitsbedürfnisse (Schutz, Vorsorge, Stabilität, Ordnung)
  • Kontaktbedürfnisse (Liebe, Zugehörigkeit zu Gruppen wie Familie, Freundeskreis, Kollegenkreis),
  • Anerkennungsbedürfnisse
  • Selbstverwicklichungsbedürfnisse (Verwirklichung der persönlichen Fähigkeiten und Talente, bessere Erkenntnis der  eigenen inneren Natur, Einheit mit sich selbst, Erfüllung eines Lebensziels)

Ressourcen:

Amabile, Teresa and Kramer, Steven (2010): What really motivates workers, Harvard Business Review, January-February, pp.44-45.

Ausführliche Diskussion der Amabile & Kramer Studie u.a. im Kamensky Blog.

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.