Wie überzeugen Sie Kollegen und Mitarbeiter?

  • Stellen Sie sich bitte nachfolgende Situation vor:

Sie haben eine Idee. Für die Umsetzung benötigen Sie die Zustimmung eines Kollegen oder Mitarbeiters. Dieser lehnt Ihre Idee jedoch ab.

  • Was nun?
  • Wie überzeugen Sie Ihren Kollegen, Ihren Mitarbeiter nun doch von Ihrer Idee?

Sehr häufig starten wir in dieser Situation eine Werbekampagne. Zahlen-Daten-Fakten müssen doch schließlich überzeugen. Im Extremfall reden wir auf unseren „Quertreiber“ ein. Der Überzeuger hat klar die meisten Gesprächsanteile.

  • Kann durch ständiges einreden der Standpunkt einer Person geändert werden?
  • Was hätte uns Sokrates empfohlen?

Sokrates hätte uns den Dialog empfohlen. Seiner Philosophie nach ist der Dialog eine unentbehrliche Bedingung der Gedankenentwicklung. Indem Sie also eine Reihe einfach zu beantwortender Fragen stellen, geben Sie Ihrem Gesprächspartner die Chance, seine Annahmen und Paradigmen zu überdenken. Es gilt:

  • Wer fragt, der führt!

Reduzieren Sie ihre Gesprächsanteil deutlich. Stellen Sie Fragen. Dadurch helfen Sie nicht nur Ihrem Gesprächspartner seine Gedanken zu sortieren, sondern Sie verstehen auch besser, warum er eventuelle Vorbehalte hat. Dies gibt Ihnen die Chance, Ihre Idee anzupassen und dadurch Widerstände zu reduzieren.

PS: Sokrates (469 v.Chr. bis  399 v. Chr.): altgriechischer Philosoph. Er entwickelte die philosophische Methode des strukturierten Dialogs. Einer seiner bedeutendsten Schüler war Platon. Mehr Infos finden sie zum Beispiel bei Wikipedia.

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.