Wie hoch sind die Lohnfortzahlungskosten in D?

Was denken Sie: Sind die jährlichen Lohnfortzahlungskosten in Deutschland über oder unter 1.000.000.000 (1 Milliarde) Euro? Wie hoch schätzen Sie die gesamten Ausgaben der Unternehmen für Lohnfortzahlung?

Als regelmäßiger Blogleser haben Sie die Ankerfalle natürlich sofort erkannt. Eine typische Entscheidungsfalle, wie Sie Enrico Briegert in seinem Entscheidungstrainingam Mittwoch den 16.06. in Offenburg zeigen wird. Leider kann ich selbst nicht an der Premiere des Trainings teilnehmen, da ich ein Seminar zum Thema „Abwesenheitsreduktion durch Mitarbeitermotivation“ gebe.

In der Vorbereitung zu meinem Seminar habe ich mich heute durch die Lohnfortzahlungsstatistiken vom statistischen Bundesamt und anderen Quellen gewühlt. Im 1. Quartal 2010 war die Abwesenheit mit Lohnfortzahlung 3,66% der Sollarbeitszeit.

In einer Quelle fand ich die unglaubliche Zahl von 30.000.000.000 Euro an Lohnfortzahlungskosten (in Worten 30 Milliarden). Ich konnte das nicht glauben und suchte das gesamte Bruttoeinkommen aller deutschen Arbeitnehmer. Leider fand ich nur das von 2000, was sage und schreibe tatsächlich 1.100 Milliarden Euro war.

Bei den Zahlen, dachte ich mir, können wir uns Griechenland nicht nur leisten, sondern sofort kaufen!

Nur doof, dass 42% der Arbeitnehmer bei einer Vollzeitbeschäftigung in Deutschland unter 2500,- brutto im Monat verdienen (Stand 2006, Quelle Destatis). Die empfinden jegliche Diskussion über die Lohnfortzahlung als Angriff auf Ihre Rechte, während die Unternehmer über die fehlenden 30. Mrd. Euro jammern.

Wie man die Betriebsparteien zu dem Thema zusammen bekommt, zeige ich dann am Mittwoch den 16.06. Wenn Sie sich zu diesem oder anderen Themen eine UMSETZUNGSHILFE wünschen, schreiben Sie uns einfach eine kurze Mail. Wir freuen uns auf Sie.

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.