Und am Ende gewinnt immer?

Gery Lineker meint Deutschland, denn „Fußball ist ein Spiel, bei dem 22 Spieler hinter einem Ball herjagen und am Ende gewinnt immer Deutschland!“ Schön, wenn Gery Recht behalten wird. Für uns Fans zählt vor allem das Ergebnis. Dem Trainerteam geht es jedoch um mehr.

„Wir dürfen im Fußball nicht den Fehler machen, dass wir Ergebnisse mit Leistung verwechseln.“ (von Claus-Dieter Wollitz). Dies sollte auch in Unternehmen gelten. Geben Sie Ihren Mitarbeitern nicht nur Rückmeldung zum Grad der Zielerreichung, sondern auch zum beobachteten Verhalten.

  • Für die Leistungsbeurteilung ist nicht nur das „Was“, sondern auch das „Wie“ entscheidend.

Das regelmäßige Feedback-Gespräch mit Ihren Mitarbeitern ist eine Möglichkeit. Eigen-Fremd-Beurteilungs-Verfahren (360°Feedback) liefern ein noch vollständigeres Bild.

Und helfen Sie Ihren Mitarbeitern, indem Sie Ihre Erwartungen – das „Wie“ – erläutern.

Für heute Nachmittag ist das Was einfach, hinten muss die Null stehen und vorne muss die Kirsche ins Netz. Egal wie! Zur Not auch gerne per Elfmeter. Bei der Umsetzung des Zieles erwarten wir Leidenschaft und Hilfsbereitschaft, Bereitschaft den Fehler des Nebenmannes auszugleichen. Dann könnten wir sogar das Undenkbare entschuldigen.

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.