02: Nicht Zeit opfern, sondern Energie investieren

© iStockphoto.com

Februar 2010: „Entscheidend ist, was hinten rauskommt.“ Helmut Kohl

Obwohl Wanjiru mit 2:06:31 deutlich kürzer unterwegs war – als Sato mit 2:41:08 – bekam er in Peking Gold. Beim Marathon wird nicht der Zeiteinsatz, sondern die Leistung gewürdigt.

Welche Regeln gelten für erfolgreiche Unternehmen?
Benötigen Sie von Ihren Mitarbeitern Zeitopfer oder Leistung?

Wer Zeit misst, wird auch Zeit bekommen. Und wenn ich heute eine Stunde länger im Büro bleibe, dann darf ich am Freitag eine Stunde eher gehen. Ich konzentriere mich auf meine Wochenarbeitszeit. Sollte ich mich nicht besser an den Bedürfnissen meiner Kunden orientieren?

Mein Vorschlag: Abschaffung der Zeiterfassung ist ein erster – aber wichtiger – Schritt zur mehr Eigenverantwortlichkeit. Nichts gegen eine Stunde eher Feierabend am Freitag, aber nur dann, wenn sämtliche Kundenanforderungen erfüllt sind. Ob ich am Montag eine Stunde mehr geopfert habe, ist nicht entscheidend.

Wenn Sie Ihren Wettbewerb gewinnen möchten, dann benötigen Sie eigenverantwortlich handelnde, selbstständig und flexibel mitarbeitende Mitarbeiter. Wettbewerbsdifferenzierung allein über Technik wird zunehmend schwieriger. Denn Technik und Kapital ist weltweit verfügbar. Die Motivation und Leidenschaft Ihrer Mitarbeiter haben Sie exklusiv. Motivation und Leidenschaft werden jedoch durch Konzentration auf Arbeitszeit zerstört.

Der März-Rückblick am Mittwoch dreht sich um die Frage: Wie viele Leute arbeiten in Ihrer Firma?

Meine Februar-TOP5:

10.02.: Wenn Arbeitszeit = Arbeitsleistung, dann hätte Sato in Peking Gold bekommen müssen.
10.02.: Flexibel arbeiten, ohne Zeiterfassung!
11.02.: Entscheidungsmitteilung oder Mitbestimmung?
12.02.: Kommt „selbständig“ von „selbst“ und „ständig“?
16.02.: Hat die Türkei mehr oder weniger als 35 Mio. Einwohner?

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.