11: Auch Deutsch kann eine Fremdsprache sein

Erst vor 13 Tagen endete der November und schon folgt der Rückblick!? Da sehen wir das Problem, das Jauch, Gottschalk und Kerner mit Ihren Jahresrückblicken haben – über etwas reden, wovon man keine Ahnung hat. Schlimmer sind da nur die Chefs, die fachlich alles wissen und dadurch Ihre Mitarbeitern in ein Motivationsloch drücken. Wer nur Arbeit und keine Verantwortung delegiert, demotiviert seine Mitarbeiter genauso, wie der, der am Ende immer alles besser weiß.

Der November wartete mit dem 2. Gästebeitrag im Umsetzungsblog auf. Ihre Assoziationen zum Begriff „exponierte Stellung“ möchte ich hier nicht vertiefen, aber klare und eindeutige Formulierungen, lehrte uns Kommunikationsexpertin Christiane Döntgen, schützen vor bösen Überraschungen.

Böse überrascht wird auch derjenige, der Barsche mit Kartoffeln angelt. Nicht weil er nachher Dorsche, oder andere Fische am Haken hat, sondern hungrig nach Hause gehen wird. Der Köder muss nämlich dem Fisch schmecken und nicht dem Angler.

Mit diesem Wissen gehen Sie gleich frohlockend an die nächste Powerpoint Präsentation; ihr Ziel „überzeugen“. Leider steigt nun Ihr Aufwand signifikant und Ihr Ertrag sinkt schlagartig, denn nicht Powerpoint, sondern Ihre Argumente und Worte überzeugen. Zumindest, wenn Sie sie klar und eindeutig formuliert haben.

Meine November TOP5:

05.11.: Arbeiten Sie noch? Oder Präsentieren Sie schon?

08.11.: Der schlimmste Chef, den man sich vorstellen kann

12.11.: Tariferhöhung, übertarifliche Erhöhung, mehr

19.11.: Barschjagd

27.11.: Auch Deutsch kann eine Fremdsprache sein

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.