Plakatwechsel

Tatort: Karlsruhe Hauptbahnhof am Mittwoch 01.06.2011. Auf meinen Zug wartend, musterte ich die Werbeplakate. Da wo gerade noch Ford in Absatzsteigerung investierte – sucht jetzt Schaeffler nach Ingenieuren „mit Biss“. Warum nicht? Schaeffler sucht in der KIT-Stadt Ingenieure per Plakatwerbung…

 

Auf der anderen Seite des Gleises ein ähnliches Bild. Hier sucht der Bundesfreiwilligendienst Mitarbeiter.

 

Bestimmt die Angst um Fachkräfte die Werbeszene? Begründet? Im Jahr 2010 waren in Deutschland durchschnittlich 3,2 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet. Bis 2020 wird die Anzahl der Erwerbspersonen in Deutschland um 1 Million abnehmen [1]. Sollte diese Prognose stimmen, wäre dies gut für die Arbeitslosigkeit, aber vor allem herausfordernd für Ihre Recruitingstrategie.

Da es bisher nicht gelingt ausländische Fachkräfte ins Land zu holen, könnten global aufgestellte Unternehmen mit wichtigen Abteilungen zu den Fachkräften gehen. Statt Inder nach Deutschland – geht dann die IT-Entwicklung nach Indien. Wenn Sie diese Fluchtmöglichkeit nicht haben, lohnt ein Blick hinter die Zahlen. Neben Älteren (älter 55 Jahre) und Migranten sind die Alleinerziehenden überdurchschnittlich von Arbeitslosigkeit betroffen. 2008 hatten 28% der Alleinerziehenden ein Kind unter 6 Jahren [1]. Für Alleinerziehenden mit Kleinkindern ist die Abstimmung der Kinderbetreuungszeiten mit den Arbeitszeiten Stress pur.

Wie können Sie dieses Potenzial nutzen?

Mit Flexibler Vertrauensarbeitszeit! Flexible Vertrauensarbeitszeit ist  die beste Strategie um den Mitarbeitern das Zusammenspiel Familie und Beruf so weit wie möglich zu erleichtern. Vielleicht finden Sie dank der modernen Kommunikationsmittel zusätzlich die Möglichkeit auf tägliche Präsenz am Schreibtisch zu verzichten. Die IT-Entwicklung in Indien haben Sie auch nicht jeden Tag greifbar ;-).

Haben Sie den Mut von Ihren Mitarbeitern Leistung anstelle von Zeit zu fordern? Gerade gut ausgebildete Akademiker sind darauf trainiert Leistung abzuliefern. An der Uni zählt die Leistung in der Prüfung und nicht das Gesicht zeigen in der Vorlesung.

Übrigens, damit steigern Sie nicht nur Ihre Attraktivität als Arbeitgeber für Alleinerziehende!

Ressourcen:

[1]: Straubhaar, Prof. Dr. Thomas: Wege zur Vollbeschäftigung, Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut gGmbH (HWWI), Mai.

Straubhaar, Thomas und Bräuninger, Michael : Der Fachkräftemangel ist hausgemacht.

 

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.