Wider besseren Wissens

© iStockphoto.com

Ich musste noch dringend etwas einkaufen. Da das Wetter prächtig entschied ich: Spaziergang statt Straßenbahn. Jetzt musste ich nur noch meinen Sohn dafür begeistern. Mein Sohn liebt Eis – also stellte ich ihm im Anschluss an den Einkauf ein Eis in Aussicht. Verführt durch Eis machten wir uns beide auf den Weg…

45 min später stand ich mit ihm im Supermarkt vor dem Eisschrank. Gönnerhaft meinte ich: „Suche dir eins aus.“ Statt Begeisterung erntete ich einen traurigen Blick: „Papa, diese Eis esse ich nicht. Die haben gar kein Eis für mich. Papa, du hast mich reingelegt!“

Reingelegt?! Das saß! Ich wollte doch nur das schöne Wetter genießen und meinen 4-jährigen zum Spaziergang motivieren. Um einer längeren Diskussion vorzubeugen lockte ich mit dem extrinsischen Motivator Eis. Hätte ich besser Punkt 6 der Umsetzungshilfe Nr. 23 berücksichtigt.

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.