Vergessen Sie Zeitmanagement!

Wenn Sie ernsthaft den Zeitaufwand für Ihre berufliche Tätigkeit reduzieren wollen, brauchen Sie kein Zeitmanagement, kein Outlook, kein Smartphone.

Sie brauchen ein privates Ziel, dass Ihnen wirklich etwas wert ist.

Nutzen Sie dazu Ihre Managementfähigkeiten und gehen Sie mit sich in einen Zielsetzungsprozess.

Schreiben Sie sich drei private Ziele auf, und beschließen Sie diese Ziele in 6 – 12 Monaten zu erreichen.

Nur wenn Sie bei der Arbeit wissen, was Sie mit Ihrer frei gewordenen Zeit machen wollen (und werden! „Denn es gibt nichts Gutes, außer man tut es“), sind Sie in der Lage in weniger Zeit mehr zu leisten.

Haben Sie ein privates Ziel, dann werden Sie den entscheidenden Schritt machen und nicht mehr priorisieren, sondern eliminieren!

Ressourcen:

[1] Timothy Ferris (2011). Die 4-Stunden-Woche. 1. Auflage, S.83ff. Ullstein-Verlag, Berlin.
[2] E. Briegert, T. Hochgeschurtz (2011). Führung. 1. Auflage, S.88ff

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.