Lernen Sie ignorieren

(c) Fotolia.com

  1. Beginnen Sie sofort mit einer einwöchigen Medien-Fasten-Kur
  2. Fragen Sie sich bei jeder Information, ob diese für Sie unmittelbar wichtig ist (Werden Sie aus der Information eine Handlung ableiten?)
  3. Über Sie sich in der Kunst der Nichtvollendung

So lauten die drei Ratschläge von Bestsellerautor Tim Ferriss in seinem Buch „Die 4-Stunden-Woche.“

Haben Sie den informativen Overkill? Lernen, Sie sich zu wehren, durch Ignoranz.

Sie müssen nicht alles wissen!

  1. Schalten Sie eine Woche weder Radio noch Fernseher an, lesen Sie keine Zeitung und meiden Sie Facebook, Twitter und Co. Da selbst bei einer Nulldiät noch getrunken werden muss, gönnen Sie sich 30 Minuten/Tag Medienkonsum.
  2. Öffnen Sie „Infopost“ nicht einmal, weg damit! Löschen Sie Werbemails, öffnen Sie diese nicht! Löschen Sie alle Mails, bei denen Sie auf cc. stehen. Fragen Sie jeden Mailschreiber, warum er Ihnen eine bestimmte Information geben möchte. Wenn Sie oft genug gefragt haben, schreiben nur noch die, die wirklich wichtige Informationen haben.
  3. Sie lesen ein schlechtes Buch? Sie sitzen in einem schlechten Kinofilm? Sie sitzen im Restaurant und sind satt, aber es kommt noch ein Gang?
    Hören Sie auf, gehen Sie! Das Buch, der Film, das Essen ist bereits bezahlt! Opfern Sie Ihre wertvolle Lebenszeit nicht noch zusätzlich!

Lernen Sie zu gehen, „nein“ zu sagen und zu ignorieren – und Sie haben noch mehr Spaß im Berufs- wie im Privatleben.

PS: Das gilt übrigens auch für schlechte Meetings. Verlassen Sie ein Meeting ohne Agenda und ohne vorbereitete Teilnehmer – wenn es Ihrer Karriere nicht schadet.

Ressourcen:
[1] Timothy Ferriss (2011). Die 4-Stunden-Woche. 1. Auflage, S.111ff. Ullstein-Verlag, Berlin.

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.