Wessen Brot ich ess …

Foto: © .shock - Fotolia.com

Das Experiment: 200 Meter Fussweg durch eine Fertigungshalle in 20 Minuten.

Das Ziel: Möglichst viele Informationen sammeln.

Die Protagonisten: Der Geschäftsführer
Der Betriebsratsvorsitzende

Frage beider Betriebsparteien an die Mitarbeiter, die seit 4 Wochen Samstags Zusatzschichten leisten:

„Was halten Sie davon, dass wir nächsten Samstag wieder Zusatzschichten brauchen?“

Das Ergebnis:

Was denken Sie? Haben die beiden Betriebsparteien am Ende ihres Rundgangs von den Mitarbeitern die gleichen Informationen erhalten?

Und gehen Sie davon aus, dass keiner der Mitarbeiter die Unwahrheit sagt!

Was erfährt der Betriebsratsvorsitzende?
Was erfährt der Geschäftsführer?

Was bedeutet das für Sie?

1. Lernen Sie, dass Sie abhängig von Ihrer Funktion entsprechend gefilterte Informationen erhalten.
2. Geben Sie sich nicht mit der ersten Information zufrieden. Fragen Sie weiter.
3. Versetzen Sie sich in die Lage des Mitarbeiters. Gibt es vielleicht nur eine sozial akzeptierte Antwort?

Übrigens, wenn ich meine Tochter frage, wie es mit ihrem Freund im Kino war, bekomme ich auch eine andere Antwort, als ihre beste Freundin!

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.