Gefahr droht im Osten: Nur A oder B? Morgen auch C!

Wer Großraumflugzeuge kauft sagt entweder A oder B – Airbus oder Boeing. Die Markteintrittsbarrieren – finanziell und technologisch – gelten als hoch. Zu hoch für China?

Die finanzielle Schlagkraft Chinas ist gigantisch. Seit 2008 bündelt China seine Kräfte in der Commercial Aircraft Corporation of China Ltd. (COMAC). Nur wie lässt sich die technologische Lücke zu A und B schließen?

Die Boeing 787 – der Dreamliner -ist der Hoffnungsträger. Zum ersten Mal wurde der Rumpf eines Großraumflugzeuges aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff hergestellt. Seit September wird geliefert.

Um die Risiken zu senken, lagerte Boeing Fertigung und Entwicklung von mehr als 70% des Flugwerks auf weltweite Zulieferer aus. Dadurch wurden Entwicklungskosten auf die Zulieferer abgewälzt. Da die Bezahlung der Zulieferer absatzabhängig erfolgt – schob Boeing auch große Teile des Marktrisikos ab. Kling schlau, oder? Nur wo sitzen jetzt die Know-how-Träger? Boeing schrumpfte vom Flugzeug-Bauer  zum Flugzeug-Monteur oder Projektmanager.

Für COMAC ist das intensiv betriebene Outsourcing eine Steilvorlage. Erfolgskritisches Wissen ist am Markt verfügbar. Die Zulieferer für A und B sprechen auch chinesisch. Aus AB wird jetzt ABC!

Für erfolgreiche Strategien gilt: Konzentration auf das Wesentliche! Wesentlich sind die Prozesse, die am Markt den Unterschied machen. Ausschließlich kostengetriebene Outsourcing-Strategien sind nur kurzfristig erfolgreich. Die Verlagerung der Buchhaltung nach Indien – warum nicht? Aber die Verlagerung des Engineerings an externe Firmen in Russland oder Japan um Kosten zu sparen? Würden Sie ein Flugzeug bei einer „Briefkastenfirma“ kaufen?

Ressourcen:

Bloomberg Businessweek (2006): Boeing’s Global Strategy Takes Off. Online: http://www.businessweek.com/magazine/content/06_05/b3969417.htm (abgerufen am 11.11.2011)

Frank, Sieren (2011): Die globalen Zulieferer sind keine Verräter, Handelsblatt vom 09.11.2011.

The Seattle Times (2010): Albaugh: Boeing’s ‚first preference‘ is to build planes in Puget Sound region. Online: http://seattletimes.nwsource.com/html/businesstechnology/2011228282_albaugh02.html (abgerufen am 11.11.2011).

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.