07: Skandal in Wolfsburg

© Panthermedia.net

Verflixte Zeiterfassung: Schon 5 min über der Zeit, gehen die Spielerinnen aus Japan und Deutschland in den verdienten Feierabend. Die Zuschauer sind verdutzt, denn nach Ende der regulären Arbeitszeit steht es 2:2 im WM Viertelfinale. Aber der Blick auf die Anzeigetafel klärt die Zuschauer auf. Die vereinbarte Spielzeit von 90 min wurde bereits um 5 min überzogen… Deutschland-Japan 2:2

Jedenfalls wurde es nichts mit einem Sommermärchen. Es war Regenzeit in Deutschland. Glück, wer in diesem Jahr auf Mittelmeer, statt Ostsee setzte. Bevor es aber ab in die Sonne ging, musste der Job im Büro erledigt werden. Unser sonnenhungriger Mitarbeiter hatte um 16:15 die Platte geputzt. Die vertragliche Arbeitszeit geht aber bis 17:00 Uhr und die Stechuhr ist unbestechlich. Was tut der Mitarbeiter?

Andere Höhepunkte im Juli waren:

04.07.: No risk – no fun!

11.07.: Vorsicht, guter Rat (Gästeblog von Svenja Hofert)

17.07.: 15% Krankenstand bei der Berliner Bank

Wir wünschen Ihnen einen schönen 3. Advent!

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.