Meine 4. Rauchpause

© Luftbildfotograf - Fotolia.com

Erbost stürmt der Mitarbeiter in mein Büro: „Chef, die haben mir diese Woche das dritte Mal keine vierte Rauchpause ermöglicht!“

Ratlos starrte ich auf den Mitarbeiter: „Und warum kommst Du damit zu mir?“

„Ich will, dass Du mir hilfst!“

Zurück an der Maschine trommelte ich die Maschinenbesatzung zusammen und bat den Mitarbeiter seinen Vorwurf zu wiederholen.

Sofort gingen die Köpfe der anderen Teammitglieder runter.

Der Beschwerdeführer sah sich auf der Gewinnerstraße.

„Wie viele Rauchpausen stehen Euch gesetzlich zu?“, fragte ich.

Schweigen im Teamraum, obwohl jeder die Antwort kannte.

„Wollt Ihr, dass ich Eure gesetzlichen zweimal 15 Minuten Pause mit der Stoppuhr kontrolliere?“

Erneut war das Schweigen Antwort genug.

„Was will ich?“

„Dass wir weniger Rauchpausen machen“, antwortete ein Maschinenführer kleinlaut.

„Nein! Was will ich von Euch?“

„Dass wir unser besser absprechen und Dich nicht mit unseren Problemen nerven.“

„Schon besser. Aber was ist mir noch wichtiger?“

„Dass wir unsere Probleme selber lösen.“

„Und was ist mir noch wichtiger?“

Nun schauten sich die Mitarbeiter ratlos an. Dann schlug sich ein Mitarbeiter an die Stirn: „Leistung?“

„Danke!“

Ressourcen:

Briegert, Enrico (2012): Weg mit den Rauchpausen? Umsetzungsblog vom 18.1.2012

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu , , , . Lesezeichen permalink.

Eine Antwort auf Meine 4. Rauchpause

  1. Pingback: Wie viel Alkohol verträgt ein leidenschaftlicher Affe ... | UMSETZUNGSBLOG.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.