Hat Klaus eine Fahne?

© Panthermedia.net

Freitag 17:00 Uhr: Brüggel läuft ein letztes Mal durch die Fertigung – das Wochenende vor Augen. Sein Staplerfahr Klaus wünscht ihm ein schönes Wochenende.  Brüggel will sich gerade für die Wünsche bedanken, als seine Nase Alarm schlägt. Klaus hat eine Fahne – er riecht nach Alkohol. Was tun?

Brüggel erinnert sich: Wegschauen heißt zustimmen. Nur was – wenn seine Nase täuscht? Brüggel greift zum Äußersten und fragt: „Klaus hast du getrunken?“

„Ich? Wie kommst du denn da drauf?“  – erwiderte Klaus. Brüggel wird es peinlich, fast entschuldigend sagt er „Du riechst nach Alkohol.“ „Ach Chef mache dir keine Sorgen, meine Frau steht auf dieses Rasierwasser.“ – kontert Klaus.

Brüggel bleibt hartnäckig und fordert Klaus zum Alkoholtest auf. Klaus bleibt uneinsichtig: „Chef, ich lasse mich nicht testen. Ich bin sauber. Warum vertraust du mir nicht?“

Brüggel ist bedient: Freitag 17:00 Uhr, Sonnenschein, Wochenende nah und Klaus gibt sich uneinsichtig. Auf dem Stapler kann er Klaus schlecht lassen. Also schickt er Klaus mit dem Bus nach Hause. Klaus zeigt Verständnis. Freitag, 17:00 Uhr Sonnenschein und der Chef gibt ihm den Rest der Schicht frei…

Was hätten Sie an Brüggels Stelle getan?

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu , , , . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.