Die Nacht ist nicht allein zum Arbeiten da!

© Panthermedia.net

„Wenn Gott gewollt hätte, dass wir nachts arbeiten, wären wir Eulen geworden.“ – so ein Teilnehmer in meinem Seminar. Das steigende Alter der Mitarbeiter in den Fabriken verstärkt die Eulen-Diskussion.

Haben Sie schon geprüft, ob Sie den Arbeitsbedarf in der Nachtschicht verringern können? Prüfen Sie, welche Tätigkeiten unbedingt während der Nacht ausgeführt werden müssen. Warum?

Je mehr Tätigkeiten Sie in die Tagschicht verlagern, desto geringer ist die Belastung durch Nachtschicht. Ihren Mitarbeitern fällt es dann leichter bis zur vollen Rente zu arbeiten. Nebenbei verringern sich dadurch auch die Fehlzeiten.

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu , , , , . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.