Love it – wo Schatten ist, ist vielleicht auch Licht

© Panthermedia.net

„Sandy, wenn du immer noch glaubst, das Verlassen und Ändern für dich nicht in Frage kommen, dann bleibt dir nur noch: Lerne die Situation lieben. sagt Stefan. Sandy muss nichts sagen – Stefan liest ihren entsetzten Blick: „Wie kann ich meine Situation lieben?“

 Schnell schiebt Stefan nach: „Wenn du jeden Tag mit der festen Überzeugung zur Arbeit fährst, dass die Arbeit langweilig, der Chef nervig – kurz deine Situation katastrophal ist, dann gefährdest du deine Gesundheit. Ein halb leeres Glas erzeugt im Kopf Stress. Ein halb volles Glas macht denselben Zustand erträglicher. Es bringt dir nichts, dich selbst zu bemitleiden. Suche das Positive an deiner Situation.“

„Unmöglich“ platzt es aus Sandy heraus.

Doch Stefan bleibt standhaft: „Ich kann dein Entsetzen verstehen. Nur wenn Aushalten keine Lösung ist, dann denke erneut über Verlassen und Ändern nach. Mehr als diese drei Möglichkeiten hast Du nicht. Und wenn Verlassen für dich keine Option ist, dann gibt es offensichtlich auch positive Dinge an deiner jetzigen Situation. Welche Dinge fallen dir spontan ein?“ versucht Stefan Sandy zum Nachdenken zu bringen.

„Hm spontan? Ich kann mit meinem Mann unseren Traum vom Bauernhof leben. Klar – ich bekomme ein fettes Gehalt und der Job ist vergleichbar sicher. Und wenigstens habe ich nette Kollegen. Wir verstehen uns wirklich super…“ spricht Sandy überraschend positiv über ihre jetzige Situation…

 

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu , , , , . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.