Wie wird man als Chef ein Hit?

© panthermedia.net Scott Griessel

© panthermedia.net
Scott Griessel

Wenn Sie mal einen Sommer-Hit produzieren wollen, sollten Sie dafür sorgen, dass Ihr Song möglichst oft im Radio gespielt wird. Stetes Hören setzt den Song in den Köpfen der Hörer fest.

Nicht nur was wir ständig hören wird zum Hit, sondern auch was wir ständig sehen. Je mehr Kontakt man mit bestimmten Menschen hat, desto positiver werden Sie bewertet. Desto eher entstehen Freundschaften.

Werber nutzen diesen Mere- Exposure-Effekt, in dem sie Produktwerbung möglichst oft wiederholen.

Wenn Sie sich als Chef möglichst oft bei Ihrer Truppe blicken lassen, arbeitet der Hit-Effekt auch für Sie. Aber Vorsicht: Nur anfangs neutrale Reize werden durch häufige Wiederholung schließlich positiver bewertet. Der Hit-Effekt funktioniert nicht, wenn die erste Begegnung mit negativen Emotionen verbunden ist.

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu , , . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.