Was können wir von Alex Ferguson lernen? (1/2)

(c) 2006 Austin Osuide This file is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic License

(c) 2006 Austin Osuide This file is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic License. http://de.wikipedia.org/wiki/Alex_Ferguson

„We tried to visualize the team three or four years ahead and make decisions accordingly.“

Täglich grüßt das Murmeltier. Jeden Tag warten zahlreiche Entscheidungen auf uns.

Aber sind unsere Entscheidungen auch alle richtig? Oder zumindest die Meisten?

Hätten wir ein klares Bild von dem, wo unser Unternehmen in drei bis vier Jahren sein will, wäre es dramatisch einfacher.

Kaufen wir eine große Maschine für hohe Stückzahlen oder lieber drei kleine Maschinen mit hoher Flexibilität?

Nur eine klare Vision kann Antworten geben.

Sind Sie in der Position eine Unternehmensvision festlegen zu können, so halten Sie es mit Ferguson und zeichnen ein möglichst genaues Bild  des Unternehmens in der nahen Zukunft.

Sind Sie Führungskraft im Unternehmen, so treffen Sie sich einmal im Jahr mit Ihrem Team, um die Beiträge Ihres Teams zur Unternehmens-Vision festzulegen.

Nur wer weiß, wo er/sie hin will, hat auch eine Chance anzukommen.

Ressource: Elberse, A. and Ferguson, A. (2013): Ferguson’s Formula, Harvard Business Review, October, pp. 116-125

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu , , . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.