Rückblick August: Passen Ihre Mitarbeiter durch das Drehkreuz?

© PantherMedia.net  I., K. Holzki

© PantherMedia.net
I., K. Holzki

Freitag 19:00 Uhr: Die Arbeit hat sich gelohnt. Neun Stunden tüfteln, grübeln und fluchen und am Ende der Erfolg. Stolz verdrängt Verzweiflung. Der Robi palettiert wieder. Neun Stunden handpalettieren haben ein Ende.

Der Techniker verlässt mit stolzgeschwellter Brust das Unternehmen. Er passt vor Stolz kaum noch durch das Drehkreuz.

Was könnten Sie als Chef tun, damit der Techniker im Drehkreuz wieder mehr Platz hat? Fragen Sie ihn, warum er nicht eine Stunde früher fertig geworden ist ;-).

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu , . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.