Was bedeutet 3-D-Druck für Ihr Unternehmen?

© panthermedia.net / deltaart

© panthermedia.net /
deltaart

„In weniger als 500 Tagen hat die gesamte US-Hörgerätebranche ihre Produktion zu 100 Prozent auf 3-D-Druck umgestellt. Und nicht ein Unternehmen, das an den herkömmlichen Verfahren festhielt hat überlebt.“ (D’Aveni, 2015)

Was bedeutet 3-D-Druck für Ihr Unternehmen?

Können Sie Ihren Kunden jetzt neue und verbesserte Produkte anbieten? Losgröße 1 ist mit 3-D-Druck endgültig machbar.

Können Sie auf Lagerhaltung verzichten, da es künftig lukrativer ist Verschleißteile bei Bedarf  zu drucken?

Wo sollten Sie fertigen? Ist es sinnvoll zentral an einem Standort zu fertigen, oder sollte der Drucker vielleicht direkt beim Kunden stehen?

Müssen Sie mit neuen Wettbewerbern rechnen? UPS spielt mit Gedanken einen Teil ihrer Lagerstandorte in Minifabrik umzuwandeln. Oder drucken sich ihre Kunden ihre Bedarfe selber?

Ebenfalls interessant: UH 64: Industrie 4.0 nutzen.

Ressourcen: D’Aveni, R. (2015): 3-D-Druck vor dem Durchbruch, Harvard Business manager, Juli, S. 18-29

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu , , , . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.