Fragen Sie nach SVA(R)

© panthermedia.net /alphaspirit

Um das Verhalten einer Person vollständig zu verstehen, benötigen Sie die folgenden drei Informationen:

Situation
Verhalten
Auswirkung (Resultat)

Fragen Sie also nach SVA(R):

  1. Fragen Sie nach der konkreten Situation.
  2. Fragen Sie nach dem tatsächlichen Verhalten.
  3. Fragen Sie zuletzt nach der Auswirkung, dem Resultat.

Ein Beispiel:
S
ituation: „Herr Brüggel, wie verlief das gestrige Telefonat mit dem Weihnachtsmann?“ -„Er war außer sich.  Er meinte, dass die versprochene Lieferung noch nicht eingetroffen sei. Deshalb wird er die Kinder nicht termingerecht am 24.12. beschenken können. Ich habe ihm geduldig zugehört. Mir ist klar geworden, dass wir ihm schnellst möglich helfen müssen.“

Verhalten: „Was haben Sie unternommen?“ – „Ich habe dem Weihnachtsmann eine sofortige Lieferung versprochen. Bei unserem Spediteur habe ich bereits die Express-Sendung in Auftrag gegeben. Den Versand habe ich informiert und gebeten die Ware schnellst möglich zu verladen.“

Auswirkung (Resultat): „Und ist die Ware schon auf dem Weg?“ – „Die Ware wurde gestern Abend um 18:00 Uhr verladen. Laut Tracking Code wird sie heute um 18:00 Uhr beim Weihnachtsmann eintreffen. Ich habe ihn bereits informiert. Er hat sich gefreut, denn jetzt kommen die Geschenke pünktlich am 24.12. bei den Kindern an.“

Weitere Umsetzungshilfe:

UH32: Wer richtig fragt, führt. www.umsetzungshilfe.de/32
UH51: Interviewtechnik im Bewerbungsgespräch. www.umsetzungshilfe.de/51

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu , , . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.