Die gute oder die schlechte Nachricht zuerst?

© panthermedia.net /
stockasso

Möchten die Empfänger lieber die gute oder die schlechte Nachricht zuerst? Dieser Frage gingen Angela Legg und Kate Sweeny in ihrer Untersuchung nach.

78% bevorzugen die schlechte Nachricht am Anfang und die gute Nachricht am Ende. Es ist wie in Hollywood. Die meisten Personen bevorzugen ein happy end.
Die Autoren kommen auch zum Schluss, dass die häufig trainierte Sandwich-Technik – das verpacken einer schlechten Nachricht zwischen zwei positiven Nachrichten – vor allem dem Überbringer der Nachricht hilft. Uns fällt es leichter schlechte Nachrichten zu überbringen, wenn wir sie zwischen zwei positiven Nachrichten verpacken können.

Was bedeutet dies für Sie als Führungskraft?

Wenn Sie schlechte Neuigkeiten berichten müssen, dann beginnen Sie immer mit der schlechten Nachricht. Setzen Sie die gute Nachricht ans Ende.

Ressource:
Legg, A. and Sweeny, K. (2013): Do You Want the Good News or the Bad News First? The Nature and Consequences of News Order Preferences, Personality and Social Psychology Bulletin, XX(X) 1 –10, October.

Dieser Beitrag wurde unter Alle abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Die gute oder die schlechte Nachricht zuerst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.