Menschen geben ihr Bestes, wenn sie unbelastet sind

Wenn Chefs am Arbeitsplatz das Beste ihrer Mitarbeiter sehen wollen, müssen Führungskräfte die Belastungen Ihrer Mitarbeiter senken.

Das klingt zunächst kontraproduktiv!

Dabei ist nicht die Arbeitsbelastung an sich gemeint, sondern die Rahmenbedingungen, die der Mitarbeiter hat. Je mehr die Rahmenbedingungen den Mitarbeiter belasten, desto weniger fokussiert wird er seine Tätigkeit ausüben.

In dem Video „The suprising truth about what motivates us“ aus dem Blog „Gerechter Lohn 2“ heißt es zum Thema Entgelt: „Once you need to use rudimentary cognitive skills, … pay people enough, that they don’t think about money but about their work.“

Wenn das Entgelt des Mitarbeiters so niedrig ist, dass er seine finanziellen Verpflichtungen nicht erfüllen kann, wird er im Gedanken ständig nach Lösungen suchen, seine wirtschaftliche Situation zu verbessern. Wenn das Entgelt eines hochqualifizierten Mitarbeiters nicht marktgerecht ist, wird er ständig darüber nachdenken, ob er sich nicht doch wegen des Entgelts anderswo bewerben soll.

Dem Frohlocken der Mitarbeiter (Juhu, das zeige ich meinem Chef, dann bekomme ich mehr Entgelt!) muss ich hier leider Einhalt gebieten:

Wenn das Entgelt eines Mitarbeiters zu hoch ist (er also dieses Entgelt nirgendwo anders am Markt realisieren kann) wird er ständig Angst um seinen Job haben und diesen mit allen Mitteln verteidigen. Solche Mitarbeiter, die an ihren Arbeitsplatz gefesselt sind, sind belastete Mitarbeiter.

Sorgen Sie als Führungskraft für die optimalen Rahmenbedingungen Ihrer Mitarbeiter. Einfache Lohnsysteme und Arbeitszeitregelungen sind Grundvoraussetzungen für außergewöhnliche Leistungen. Erinnern sie sich, die wahren Motivatoren für uns Menschen sind:

1. Autonomy
2. Mastery
3. Purpose

Wenn Sie Probleme bei der Übersetzung haben, schauen Sie auf www.leo.org.
Wenn Sie Probleme bei der Umsetzung haben, schauen Sie auf www.briegert-hochgeschurtz.com .

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.