Verträge müssen sein!

Sie haben eine herausragende Prozessingenieurin, die Sie gerne dauerhaft an Ihr Unternehmen binden möchten. Sie bieten der Mitarbeiterin eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Executive MBA an der RWTH Aachen. Damit dürfte die Basis für eine lange und fruchtbare Zusammenarbeit gelegt sein. Der Führungskreis stimmt der Investition, immerhin ca. 30.000,- Euro, in die Mitarbeiterin zu. Die Mitarbeiterin ist begeistert.

Ihre Personalabteilung achtet natürlich auf die Einhaltung aller internen Regeln und fragt Sie nach der Gestaltung der Rückzahlungsklausel im Weiterbildungsvertrag. Hier die Optionen:

1. Tritt die Mitarbeiterin innerhalb von 3 Jahren nach Abschluss des MBAs aus dem Unternehmen aus, müssen die kompletten 30.000,- € zurück bezahlt werden

2. Tritt die Mitarbeiterin innerhalb von 3 Jahren nach Abschluss des MBAs aus dem Unternehmen aus, muss die Hälfte, also 15.000,- € zurück bezahlt werden

3. Tritt die Mitarbeiterin im ersten Jahr nach Abschluss aus, sind 30.000,- € fällig, im zweiten Jahr 20.000,- €, im dritten Jahr 10.000,- €

Für welche Rückzahlungsklausel sind Sie?

Ich hoffe, Sie waren für keine der drei Lösungen, denn ansonsten gehen Sie davon aus, dass die Mitarbeiterin mit dem Köder Geld dauerhaft zu halten ist. Vereinbaren Sie keine Rückzahlungsklausel, lastet die Frage der Loyalität auf der Mitarbeiterin. Überlegen Sie selbst, was schwerer wiegt.

Vereinbaren Sie eine Rückzahlungsklausel machen Sie der Mitarbeiterin es sogar leichter zu gehen, denn Sie haben den Preis für das Verlassen des Unternehmens selber festgelegt. Nicht nur im Spitzensport werden die „Ablösesummen“ von den aufnehmenden Vereinen bezahlt, das findet heute auch in der betrieblichen Praxis statt.

Der Vorteil einer Rückzahlungsklausel – natürlich gibt es den. Sie können später behaupten, alles getan zu haben, um die Mitarbeiterin zu halten. Die meisten Menschen werden Ihnen zustimmen. Zumindest die, die diesen Blog nicht gelesen haben.

Ressourcen:

[1] Führung – Schritte zum Erfolg; Briegert, E. & Hochgeschurtz, T. ikotes-Verlag, Sommer 2011
[2] RWTH International Academy GmbH; Homepage: http://www.emba.rwth-aachen.de/

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.