„Es wird Mitgestaltung gepredigt, aber Anpassung gefordert“

sagt Marianne Wilmsmeier, Geschäftsführerin von coretelligence zum Ergebnis Ihrer Umfrage.

Wilmsmeier und Ihre Mitarbeiter fragten 366 Manager, ob sie in ihrem Unternehmen die notwendigen Voraussetzungen für konzeptionelles Denken vorfinden. 61% bewerteten Ihre Bedingungen als mangelhaft oder ungenügend.

Aber was ist die Erwartung der Vorstände und Geschäftsführer an ihre Führungskräfte?

Mitgestaltung oder Anpassung?

Die Hochglanzbroschüre Ihres Arbeitgebers sagt Mitgestaltung! Warum gelingt es den Unternehmen dann nicht, bessere Voraussetzungen für strategisches und konzeptionelles Arbeiten zu schaffen? Wann gelingt jemanden etwas nicht?

Wenn er nicht will, wenn er nicht kann, oder wenn er nicht darf.

Machen Sie es besser, geben Sie Ihren Mitarbeitern jeden Tag ein Stück mehr Gestaltungsspielraum.

Sie haben keine Idee wie das gehen soll? Dann lesen Sie: „Konsequent, das Buch zum NTT“

Ressourcen:

[1] coretelligence (2010)
[2] Thomas Hochgeschurtz (2009), Konsequent, ikotes-Verlag

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.