Live aus Dortmund: 70 Wahlhelfer krank gemeldet – Wahlleitung hat nicht ausreichend Reserve geplant

© Panthermedia.net

NRW wählt und in Dortmund haben sich 70 Wahlhelfer krank gemeldet. Welcher Virus hat der Wahlleitung das Leben schwer gemacht? Oder gibt es einen Zusammenhang mit dem Pokalsieg des BVB am Vorabend? Das Problem: Es standen nur 50 Ersatzkräfte zur Verfügung – also hat die Wahlleitung am Wahltag schnell noch 20 Helfer „zwangsrekrutiert“.

Wir wünschen den 70 Wahlhelfern gute und schnelle Besserung. Es bleibt ein Beigeschmack: Hatten alle 70 die richtige Einstellung zu ihrer Tätigkeit? Waren sie bezüglich Rolle und Bedeutung einsichtig?

Die Mai-Umsetzungshilfe lautet: Produktion auf Demografie vorbereiten. Das tatsächliche Rentenalter steigt an. Wie können Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter erhalten? Allein gar nicht – Sie brauchen die Unterstützung Ihrer Mitarbeiter. Deshalb steht auch hier das Erzeugen von Einsicht an erster Stelle. Nutzen Sie die sechs Bausteine um die Produktion fit für den demografischen Wandel zu machen. Die Wahlleitung konnte zwangsrekrutieren. Diese Möglichkeit werden Sie in 20 Jahren nicht haben, wenn Ihre Mitarbeiter ausfallen.

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu , , , . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.