Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten

© panthermedia.net Rawan Hussein

© panthermedia.net
Rawan Hussein

… lautet der Titel eines Seminar-Bestsellers in Deutschland.

Gute Mitarbeiter werden mit dem Kaminaufstieg belohnt und sollen auf die neue Führungsaufgabe vorbereitet werden.

In mehrtägigen Seminaren wird über das neue Rollenverständnis, die Probleme beim Rollentausch und das eigene Führungsverständnis gesprochen.

Dazu kommen noch ein paar Kommunikationsmodelle und Führungstechniken.

Die entscheidende Änderung auf dem Weg vom Kollegen zum Vorgesetzten wird aber nicht behandelt.

Die ausgewählten neuen Führungskräfte waren bereits vorher Vorbild (sonst wären sie nicht ausgewählt worden) und bereits vorher in der Lage, die Kollegen durch Argumente zur Einsicht zu bringen (sonst hätten sie nicht bereits vorher den alten Chef vertreten).

Als disziplinarischer Vorgesetzter haben die neuen Führungskräfte ein zusätzliches zentrales Werkzeug, nämlich die „Konsequenz.

Viele junge Führungskräfte wissen aber nicht um die richtige Verwendung konsequenter Führung und meiden diese somit.

Tatsächlich muss diesen jungen Führungskräften beigebracht werden, wie sie konsequent, wertschöpfend und begeisternd führen können.

Nur wer konsequent führt, wird von seinen Mitarbeitern als faire Führungskraft wahrgenommen.

Und Fairness ist das oberste Gebot der Mitarbeiterführung!

Ressource: http://www.briegert-hochgeschurtz.com/Nicht-Technisches-Training-NTT/NTT-Intensiv/

 

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle zugeordnet zu , , . Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.