Glauben Sie an Ihre Mitarbeiter?

© panthermedia.net / Fabrice Michaudeau

© panthermedia.net /
Fabrice Michaudeau

In einem Online-Test sollten die Versuchsteilnehmer einem 24-jährigen bei Mathe- und Sprachaufgaben unterstützen. Vorher bekamen die Teilnehmer einige Infos über ihren Nachhilfeschüler.
Der einen Gruppe teilte man mit, dass ihr Schützling generell Probleme mit Mathe und Sprachaufgaben hat. Ihr Schützling schneidet häufig in vergleichbaren Tests schlecht ab.
Der anderen Gruppe teilte man mit, dass der Nachhilfeschüler  in der Regel solche Aufgaben sehr gut bewältigt. Er hat nur bei diesen beiden Aufgaben Probleme.
Die Teilnehmer der beiden Gruppen halfen ihrem Schützling, als er während des Tests Probleme bekam. Allerdings unterschied sich die Art der Hilfe.
Die Teilnehmer die die Info hatten: Nachhilfeschüler = Testversager gaben ihrem Schützling in acht von zehn Fällen die richtige Lösung. Die Teilnehmer die die Info hatten: Nachhilfeschüler = guter Schüler, lieferten dagegen in neun von zehn Fällen Hinweise auf den korrekten Lösungsweg.

Nur welche Hilfe ist besser?

Wenn ich dem Schützling die richtige Lösung verrate, dann mache ich ihn von mir abhängig. Er muss mich bei ähnlichen Aufgaben nach der Lösung fragen. Durch diese Art der  Hilfe wird unser Schützling unselbstständig und hilflos.
Wenn ich dem Schützling hingegen bei der Suche nach dem richtigen Lösungsweg unterstütze, dann wird er künftig vergleichbare Aufgaben selbstständig lösen können.

Und wie helfen Sie Ihren Mitarbeitern?

Trauen Sie Ihren Mitarbeitern selbstständige Problem- und Konfliktlösung zu. Lösen Sie nicht die Konflikte und Probleme für Ihre Mitarbeiter. Besser: Trainieren Sie Problemlösefähigkeiten. Steigern Sie die Konfliktfähigkeit Ihrer Mitarbeiter.
Jeder Vorgesetzter hat die Mitarbeiter, die er verdient. 😉

Ressourcen: Nadler, A., Chernyak-Hai, L. (2014): Helping them stay whey they are: Status effects on dependency/autonomy-oriented helping, Journal of Personality and Social Status, 106/1, 58-72

Dieser Beitrag wurde publiziert in Alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.